Das City-Ticket

Zusatznutzen im Fernverkehr

City-Ticket: Service für BahnCard-Kunden

Das City-Ticket stellt einen besonderen Service für BahnCard-Kunden dar, deren Reisestrecke größer als 100 km ist und erlaubt am Reisetag das Reiseziel mit den dort vorhandenen Verbund-Verkehrsmitteln zu erreichen.

Bei einer kombinierten Hin- und Rückfahrkarte gilt das auch für die Rückfahrt zum Ausgangsbahnhof, wenn der Reisetag auf der Fahrkarte aufgedruckt ist. Das City-Ticket gilt natürlich auch für Mitfahrer, die auf der Fahrkarte eingetragen wurden.

Um das City-Ticket nutzen zu können, muss die Fahrkarte mit einem BahnCard-Rabatt erworben worden sein, außerdem muss zumindest eine Teilstrecke mit einem Fernverkehrszug zurückgelegt werden. Auf der Fahrkarte wird das City-Ticket mit dem Zusatz ?+City? im Anschluss an den Zielbahnhof vermerkt.

Wenn die Voraussetzungen für das City-Ticket nicht erfüllt werden, können Sie unter dem Namen ?DB City Mobil? Ihre eigentliche Fahrkarte um Verbundfahrkarten erweitern. Dabei kann es sich um Einzelfahrkarten, aber auch um Tageskarten handeln, abhängig von den jeweiligen Tarifbestimmungen im Verbundraum am Zielort.

Am Reisetag auf ein Taxi zu verzichten und den Öffentlichen Personennahverkehr zu benutzen spart zwar Geld, strapaziert jedoch die Nerven des Reisenden, denn die Tarifstruktur für Bus oder Straßenbahn ist oft unübersichtlich.

Das City-Ticket klingt nach einer simplen Dienstleistung, es ist in der Realität jedoch oft eine große Hilfe.